Feeds:
Beiträge
Kommentare

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/13/Bundesarchiv_Bild_194-0448-38%2C_Urdenbach%2C_Sankt_Martinszug.jpg?uselang=de

Von Bundesarchiv, Bild 194-0448-38 / Lachmann, Hans / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5438323

Das festliche Jahr img383 Das Martinsfest in Düsseldorf.jpg

Martinslied:

Bildergebnis für martinslied

Das müssen Sie über St. Martin wissen:

Link zum Artikel

Advertisements

image

Bei ekartenwelt kann man schon die elektronischen Grußkarten
für den Advent und Weihnachten finden.
Schaut Sie Euch einmal an und testet…

Link zu ekartenwelt

Bei Seelenfarben und Witchtree sind diese noch nicht verfügbar.
Wir geben nochmal einen Hinweis, wenn sie freigeschaltet sind.

Info von Anntheres


Um Dokumente schöner zu gestalten, können wir uns Deko-Schriften im Internet suchen und herunterladen. Die nachfolgende Beschreibung zeigt wie es geht…

Die Schriften findet man bei www.datafont.com. Sie gehen vor wie nach-
folgend beschrieben:

image

In der Liste aussuchen: z. B. Christmas oder Calligraphy

Weiterlesen »


Quelle: Levato.de

In diesem Video erfahren Sie wie Sie Ihre Bilder sinnvoll sichern und auch bearbeiten können.

Tipp von Anntheres


Quelle: Levato.de

Ein Bildschirmfoto (Screenshot) ist sehr nützlich, um zum Beispiel Fehler-meldungen festzuhalten, die man anderen Personen zeigen möchte.
Wie das geht, erfahren Sie in diesem ausführlichen Video, auch wie man mit dem bei Windows vorhandenen Snipping-Tool Abbildungen erstellen und
speichern kann.

Tipp von Anntheres


Betrüger setzen heute nicht mehr auf den "Enkeltrick" im Hausflur, sondern auf fiese Tricks im Netz! n diesem Film zeigen wir, wie du die Gefahren erkennst und die Betrüger einfach abwehren kannst.

Betrug-Links von echten unterscheiden: das schafft ihr mit dem "Wer-Bereich". Nie gehört? SECUSO – TU Darmstadt erklärt es im Video.
Wie ihr euch außerdem vor E-Mail-Betrug schützt, erklärt unser #Phishing-Radar mit täglichen Updates auf https://www.verbraucherzentrale.nrw/phishing


image

Manchmal möchten wir gerne wissen, was auf der Seite eines anderen Landes geschrieben steht. Bisher konnte man dafür den Google Übersetzer nutzen, der nicht immer so ganz toll übersetzt hat, aber es war einigermaßen zu lesen.

Eine deutsche Software-Schmiede hat jetzt ein neue Übersetzungsseite auf den Markt gebracht, die recht vielversprechend ist.

https://www.deepl.com/translator

Testet es einmal selber – es funktioniert im Prinzip wie der Google Übersetzer,
doch die Übersetzungen sind bei weitem nicht so holprig…

Empfehlung von Anntheres

%d Bloggern gefällt das: