Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Internettipps’ Category


image

Die Deutsche Bahn hat ein wenig an der Website gebastelt und dabei auch einige Features aus dem DB Navigator übernommen: So könnt ihr ab sofort auch auf Bahn.de die Wagenreihung von ICE-Zügen am Start-, Umstiegs- und Zielbahnhof in der Verbindungsauskunft einsehen. Im DB Navigator geht das bereits seit Dezember 2016. Sowohl in der App als auch auf der Website seht ihr zudem nun die wichtigsten Service- und Ausstattungsmerkmale der ICE-Züge.

Das ist z. B. für Rollstuhlfahrer durchaus wichtig, denn sie können am Wagenreihungsplan die Rollstuhlplätze und auch rollstuhlgängige Toiletten ausmachen. Zudem will die Deutsche Bahn bald auch Ruhebereiche und Kinderabteile bereits online ausweisen.

Zusätzlich gibt es nun auch die grafische Sitzplatzauswahl für den Intercity und Eurocity ausprobiert. Läuft wie bei der Sitzplatzreservierung für ICE: Bei der Auswahl bekommt ihr Vorschläge für die Reservierung, die auf euren angemerkten Parametern basieren. So erkennt ihr zudem auch gleich die Fahrtrichtung. Schließlich mag so mancher ungerne entgegen der Fahrtrichtung sitzen.

Generell hat die Deutsche Bahn die Buchungsseiten überholt. Die Texte wurden gekürzt und für etwas mehr Übersicht gesorgt. Über eine Fortschrittsanzeige erkennt ihr, wie weit ihr noch vom letzten Schritt beim Ticketkauf entfernt seid. Auch die Preise und Inklusiv-Leistungen sollt ihr nun bei jedem Schritt ersehen – das war vorher in der Tat suboptimal, da man erst kurz vorm endgültigen Bestellen nochmal alles durchgehen konnte.

Sobald ihr das nächste Zugticket kauft, solltet ihr die Verbesserungen bereits erspähen. Sind jetzt keine Mega-Optimierungen, aber kleine Details, die ich als Gelegenheits-Bahnreisender begrüße.

Quelle: Caschys Blog

Read Full Post »


Um Google Fotos nutzen zu können, muss man sich bei Google anmelden und “Fotos” aufrufen…

Über den “Assistent” kann man weitere Funktionen aufrufen:

image

Wenn man Bilder zu Google hochlädt, kann man bestimmen, ob sie im Original hochgeladen werden sollen, dann hat man nur 15 GB Speicherplatz zur Verfügung. Wählt man hohe Qualität aus, verkleinert Google und man hat unbegrenzten Speicherplatz. Beim direkten Hochladen zu Google kann man auch sofort ein Album anlegen. Die Alben können mit anderen geteilt werden.

Über die Funktion Collage kann man auch eine Collage erstellen mit max. 9 Bildern. Collage anklicken, Bilder auswählen… und Erstellen.

image

(mehr …)

Read Full Post »


Quelle: Levato.de

Sie erfahren hier, wie man über die Website Radio.de im Internet eine Vielzahl von Radioprogrammen finden und hören kann. Es ist gar nicht schwierig! Probieren Sie es einfach mal aus!

Für’s Smartphone gibt es natürlich auch eine App von Radio.de. Diese kann man in den App-Stores von Google und Apple einfach herunterladen!

Tipp von Anntheres

Read Full Post »


image

Link zur Website

Die Deutsche Post bietet auf Ihrer Website Anleitungen und Vorlagen für die Briefgestaltung nach DIN 5008 an.
Es gibt auch Textvorlagen für verschiedene Zwecke.
Zudem kann man sich zu korrekter Adressgestaltung und Porto informieren.
Die Mustervorlagen lassen sich herunterladen und in Word öffnen.

Schaut mal rein…

Tipp von Anntheres

Read Full Post »


Hände, Smartphone, Social Media, Soziale Netzwerke

(Pixabay)

Wir haben schon verschiedentlich auf die Website “Silver-Tipps” hingewiesen. Unter dem Thema “Smarte Technik”
Intelligente Alleskönner bestimmen das tägliche Leben 
finden Sie dort wieder eine ganze Reihe interessanter Artikel zu den mobilen Geräten, den Apps und was man sonst noch damit anfangen kann.

Schaun Sie mal rein..

Tipp von Anntheres

Read Full Post »

Hörbücher bei YouTube


image

Link zu den Hörbüchern

Möchten Sie gerne neben der täglichen Routinearbeit einmal ein Hörbuch anhören?
Von bekannten Autoren… Dabei können Sie dann putzen, aufwaschen, bügeln…
oder was auch sonst.

Probieren Sie es einmal aus!

Tipp von Anntheres

Read Full Post »


Google hat mal wieder an den Funktionen von Maps geschraubt. Wir möchten Euch diese vorstellen:

Bei Orten etwa gibt es nun eine größere Seitenleiste, die mehr Infos enthält. Dort findet man ein Headerbild, welches aus Google Photos oder Panoramio stammen kann. Ebenfalls werden Bilder aus Street View oder aus Photospheres aufgeführt.

Neben dem aktuellen Wetter und der Ortszeit kann man auch recht schnell eine Route planen, den Ort zu den Maps Lesezeichen hinzufügen und den Ort auf das Smartphone schicken sowie den Code zum Einbetten erzeugen. Die Funktion „In der Nähe“ listet Restaurants, Sehenswürdigkeiten und weiteres auf.

Einige Fakten bezieht Google aus der Wikipedia und stellt diese übersichtlich dar. Die Darstellung entspricht dem Knowledge Graph.

Mit dem Designupdate wurde ebenfalls der Routenplaner aktualisiert und verwendet nun das Material Design. Die Optik entspricht dabei der Android-App Google Maps.

image

Klickt man die 3 waagerechten Striche links oben an, erhält man die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen aufzurufen, wie Satellit, Verkehrslage, öffentliche Verkehrsmittel usw.

image

Schaut es Euch mal an…

Tipp von Anntheres

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: